In Gegensätzen miteinander - Beziehung im Sozialen pflegen

Spülmaschinenfest bei Hermann Jülich

Köthel – Die Großküche der Hermann Jülich Werkgemeinschaft Köthel konnte kürzlich den Einzug einer wirklichen Erleichterung feiern. Die 30 Jahre alte Spülmaschine musste immer öfter mit Ersatzteilen bestückt werden, damit sie ihren Dienst nicht komplett einstellt. Es musste dringend Ersatz her. Nun funkelt ein hochmoderner Spülhelfer in der Abwaschküche. In sagenhaften 52 Sekunden ist eine Ladung Geschirr künftig wieder einsatzbereit. Solch eine Investition ist für die sozialtherapeutische Einrichtung aber nicht ohne weiteres alleine zu stemmen. Großzügige Unterstützung empfingen die Bewohner und Mitarbeiter vom „Lions Club Hahnheide“ aus Trittau. Mit der stolzen Summe von 10.000,00 € beteiligten sie sich an der Beschaffung dieser neuen Küchenhilfe. Die beiden Vertreter des Clubs, Herr Dr. Peter Bernhardt und Herr Peter Bädecker, machten sich persönlich ein Bild vor Ort. In ihrer Ansprache dankten Andelko Lekic (Platzleitung) und Ulrike Schermer (Küchenchefin) den Spendern auf das herzlichste. „Uns ist es ein besonderes Anliegen, diese bemerkenswerte Einrichtung zu unterstützen. Wir sind erfreut, einen Baustein für weiterhin gute Arbeit übergeben zu dürfen.“, so Dr. Peter Bernhardt. Zum Abschluss der kleinen Feierstunde wurden die Gäste mit einem leckeren Buffet mit Leckereien aus eigenem Anbau verwöhnt. Der „Lions Club Hahnheide“ unterstützt seit nunmehr dreißig Jahren die Hermann Jülich Werkgemeinschaft. Durch diese großartige Hilfestellung konnte eine Menge bewegt werden, um den Bewohnern und Mitarbeitern den Alltag so angenehm wie möglich zu gestalten.

(FloB)

Kommentieren