In Gegensätzen miteinander - Beziehung im Sozialen pflegen

12. Hermann Jülich Lauf – Online-Anmeldung geöffnet

Integration wird hier groß geschrieben – doch nicht nur deshalb hat sich die Laufveranstaltung in Köthel für Menschen jeden Alters, ob mit oder ohne Handicap, in den vergangenen Jahren zu einem bekannten Sportfest entwickelt, das Laufbegeisterte von Kiel über Hamburg bis zum Wendland ins beschauliche Köthel zieht. Für die 12. Auflage dieses Traditionslaufes füllen sich die Anmeldungslisten rasant. Besonders beliebt in der Gunst der Voranmelder ist der 10-km-Lauf. Die Online-Anmeldung ist geöffnet. Die Vorbereitungen für Lauf und Fest laufen auf Hochtouren. Stimmung, Spaß und Gänsehautfeeling im Start-/Zielbereich sind auch für dieses Jahr garantiert!

12.HJW-Lauf

Trittau Run: Warm machen für den 12. Hermann Jülich Lauf.

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, applaudierende Fans und natürlich viele Laufbegeisterte. Dieses bunte Bild bot sich am 1. Mai beim „Trittau Run“ auf dem Schützenplatz in Trittau, bei dem auch ein Team der Hermann Jülich Werkgemeinschaft nicht fehlen durfte. Insgesamt sind 7 Bewohner und Mitarbeiter aus Köthel an der Startlinie des 5-km-Laufes angetreten. Die 5,8 km lange Laufstrecke führte über Waldwege durch das Hahnheider Waldgebiet. Nach gut 23 Minuten waren die ersten Läufer im Ziel. Nadja Lellau und Yuri Batlle holten die ersten beiden Plätze auf dieser Distanz für die Hermann Jülich Werkgemeinschaft. Nach 30 Minuten erreichte auch Tobias Krause, Bewohner am LebensOrt Köthel, die Zielgrade. Insgesamt war dieser sonnige Lauf-Sonntag ein voller Erfolg und sowohl bei den Läufern, als auch auf Seiten der zahlreichen Zuschauer war die Stimmung ausgelassen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Organisatoren des „Trittau Run“ für die gelungene Planung und Durchführung der Laufveranstaltung und für die Möglichkeit, noch einmal auf unsere Laufveranstaltung Ende Mai hinweisen zu dürfen. Bis dahin trainieren wir fleißig weiter und freuen uns darauf, am 28. Mai 2016 zum 12. Hermann Jülich Lauf in Köthel viele Läuferinnen und Läufer zu begrüßen.

IMG_0288

Frühjahrsputz in Köthel: „Unser sauberes Schleswig-Holstein“.

Am Samstag, 19.3.2016, versammelten sich, wie bereits in den letzten Jahren, viele Anwohner aus Köthel Lauenburg und Stormarn, um gemeinsam das Dorf zu reinigen. Dazu gehörten selbstverständlich auch wir, zehn motivierte Bewohner der Hermann Jülich Werkgemeinschaft. Nach einer kurzen Ansprache durch den Bürgermeister wanderten die verschiedenen Kleingruppen, ausgerüstet mit blauen Müllsäcken und Handschuhen, los. Es wurde alles eingesammelt, was nicht zur Natur gehört, von Kaugummipapieren über Plastiktüten bis hin zu langen Abwasserrohren. Wir hatten viel Spaß bei dem gemeinsamen Müllsammeln und so verging die Zeit wie im Fluge. Zum Abschluss gab es eine Stärkung, Gulaschsuppe gekocht in der Großküche der HJW, sowie Getränke im Feuerwehrhaus. Unser Fazit des diesjährigen Frühjahrsputzes fällt durchweg positiv aus. Es hat sich gezeigt, dass das Dorf mittlerweile sehr sauber ist.

Muell_sammeln_KoethelMuellsammeln2_Koethel

Fotos: Lekic/Köthel

 

Was wünsche ich mir, wenn ich einmal alt bin?

Einladung zur Regionaltagung in Köthel. Vortrag von Michael Dackweiler.

Anregungen, Übergänge und Begleitung für älter werdende Menschen nach Beendigung der regulären Werkstattarbeit.

Einladung zur Regionaltagung-20.2.2016

Hier zum Nachlesen ein zusammenfassender Bericht der Tagung von Helke Holland, Vorstandsmitglied Finanzen der Anthropoi Selbsthilfe. Vielen Dank.

Bericht der Regionaltagung in Koethel

Gewinn des Förderpreises der Stiftung Lauenstein

Wir freuen uns, dass der LebensOrt Köthel für sein Gymnastikangebot für ältere Bewohner mit dem 3. Platz ausgezeichnet wurde. Die Stiftung Lauenstein hat drei Jahre in Folge Förderpreise zum Thema Sport und Bewegung ausgeschrieben. Unsere diesjährige Bewerbung hatte Erfolg, und wir konnten stolz den Preis und einen Scheck im Wert von 1000,- € am 11.6.2015 in der Bergstedter Waldorfschule entgegennehmen. Seit über 20 Jahre bietet Frau Taufenbach in drei Gruppen Bothmergymnastik, Rückenschulung und Pilates an. Es gibt viele Bewohner, die schon von  der ersten Stunde an dabei sind. Jeder weiß, wie schwierig es ist, am Ball zu bleiben und die Motivation für den Sport aufrecht zu erhalten. Frau Taufenbach hat ihre Gymnastik stets an die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Bewohner angepasst, so dass sowohl die inzwischen älteren Bewohner immer noch mit Freuden dabei sind, als auch die jüngeren Bewohner begeistert einsteigen konnten.

Foerderpreis 2015 Stiftung Lauenstein

Neues Website-Design

Seit dem 15. Januar 2016 sind wir mit neuem Design und aktualisierten Inhalten auf allen Online-Medien abrufbar. Schauen Sie doch mal rein.

Für Anregungen und Kommentare nutzen Sie gern die Kommentarfunktion.

Viel Spass beim „Blättern“.

hjw_responsive_ansicht

Natur Pur: Ein Jahr in den Tomaten

Als ich mit der Schule fertig war (Abschluss: Waldorfschule Engelberg (Großraum Stuttgart) Anmerk. der Red.), stand ich wie fast jeder in meinem Alter vor der Frage: Was jetzt? Um mein Fachabi zu beenden, benötigte ich ein Praktikum und da mir die Hermann Jülich Werkgemeinschaft schon aus Schulzeiten bekannt war, konnte ich mir gut vorstellen, dort ein Jahr meines Lebens zu verbringen.

Jonas_Bild

Jonas (19) hat Spaß im Gewächshaus

Bereits in der ersten Woche wusste ich: Es war eine gute Entscheidung! Denn von Anfang an wurde mir das Gefühl vermittelt in der Gemeinschaft willkommen zu sein.